Englisch wie die Profis - Cambridge Advanced English Exam

Sieben Schüler der FOS/BOS bestanden die anspruchsvolle Prüfung der Uni Cambridge – fünf davon sind so gut wie Muttersprachler.

Englisch wie die Profis - Cambridge Advanced English Exam

Die erfolgreichen Absolventen: Dominic Usakow (Neumarkt), Georg Rubin (Möning), Julian Norris (Greißelbach), Marco Brodwolf (Sulzkirchen) und Liam Schäfer (Winkelhaid) haben sogar die C 2 Stufe erreicht, was dem Cambridge Proficiency Exam (CPE) entspricht. Sie sind dadurch auf dem Niveau von Muttersprachlern. „Ein höheres Zertifikat als C 2 gibt es nicht“, sagte Oberstudienrat Roman Schieder, der die Gesamtorganisation inne hatte. Anna Frauenknecht (Altdorf) und Jacob-Imre Rakos (Dietfurt) erreichten das C1-Niveau. 

Die Maximilian-Kolbe-Schule bot die Möglichkeit, den „Cambridge Advanced English“ - Test zu absolvieren, in diesem Jahr bereits zum siebten Mal an. Dafür hatte Oberstudienrat Roman Schieder die britische Universität im Oktober 2018 um Unterlagen für einen Vorab-Test gebeten – es kamen für 30 Teilnehmer Materialien an. Eine Überraschung für Schieder: „Sie sagen einem nie vorher, ob man überhaupt drankommt und wenn ja, wie viele Schüler teilnehmen dürfen.“ Nach der vorbereitenden Prüfung kam die Rückmeldung seitens der britischen Universität, welche Kandidaten geeignet seien. 

Im März war an zwei Samstagen die Prüfung an einem Gymnasium in Nürnberg: Dort prüften Lehrer, die wie OStR Schieder die offizielle Lizenz der Uni Cambridge dafür haben, die Schüler mündlich. Die schriftlichen Tests wurden nach England geschickt und dort ausgewertet. Jetzt kamen die Ergebnisse und nicht nur die Schüler freuen sich darüber, erfolgreich abgeschnitten zu haben – auch ihr Lehrer ist stolz. 

Die Schüler, die heuer teilnahmen, erhoffen sich allesamt, dass sie mit dem Zertifikat später bei Bewerbungen punkten können oder bessere Chancen haben, wenn sie im Ausland studieren wollen. 

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Anerkennung: Das „CAE (Cambridge Advanced English)“ wird international anerkannt und belegt Kenntnisse und Fertigkeiten der englischen Sprache auf dem Niveau C 1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens.

Kosten: Die Teilnahme an der Prüfung kostet regulär 195 Euro – für bayerische Fach- und Berufsoberschüler reduziert sich der Preis auf 140 Euro.

Ausbildung: An der Maximilian-Kolbe-Schule haben die beiden Lehrkräfte Andrea Praxl und Roman Schieder eine spezielle Ausbildung dafür, auf den Test vorzubereiten und auch anderen Schülern die Prüfung abzunehmen. Heuer war OStR Schieder am Gymnasium Neutraubling im Prüfereinsatz.

Die Schulfamilie der Maximilian-Kolbe-Schule mit Oberstudiendirektor Markus Domeier an der Spitze gratuliert ganz herzlich!

Foto: Franz-Xaver Meyer, StD a.D. / Text: Roman Schieder, OStR