Startseite

Schüler spenden für Geflüchtete aus der Ukraine

Soziales Engagement der FOS

Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Verbindungslehrerin Daniela Böhm und Schulleiter Markus Domeier setzten den Impuls, für die Geflüchteten etwas zu tun. Gesagt, getan. „Wir wollten lieber Geld als Sachspenden sammeln“, sagten die Schülersprecher Adrian Meier (12 BW 2) und Johann Schäfer (12 FI 1). Vor wenigen Tagen gingen sie mit einer Plastikbox durch die Klassen, in die letztlich knapp 2.000 € ihren Weg fanden. Die Lehrkräfte der Schule rundeten den Betrag dann auf 2.222 € auf.

Adrian Meier und Johann Schäfer übergaben im Beisein von Oberstudiendirektor Markus Domeier und Studienrätin Daniela Böhm das Geld an Vera Finn von der Bürgerstiftung Neumarkt. „Wir stocken die Summe auf das Doppelte auf“, sagte Vera Finn. Das Geld wird für Flüchtlinge aus der Ukraine verwendet, die in Neumarkt und im Landkreis untergebracht sind. „Es bleibt noch genug übrig, was der Staat nicht leistet“, erläuterte Frau Finn. Dazu gehören Transport, Verpflegung, Dolmetscherkosten und vieles mehr. Zurzeit treffen sich die Flüchtlinge im Pöllinger Bürgertreff („Haus des Engagements“), um sich dort auszutauschen.

 

Text und Fotos. StD i. R. Franz Xaver Meyer