Startseite

Studiendirektor i. R. Baldur Walter verstorben

Nachruf

Studiendirektor i. R. Baldur Walter verstorben

Walter hatte 1934 im Sudetenland das Licht der Welt erblickt und war als Flüchtlingskind zunächst nach Unterfranken gekommen. Später studierte er Deutsch, Geschichte, Sozialkunde und Sport. Ein Jahr nach der Gründung unserer Schule im Jahr 1970 verstärkte er das Kollegium der neuen Schulart.

Baldur Walter initiierte in dieser Zeit den FOS-Ball, der zu einer festen Einrichtung im heute faschingsarmen Neumarkt geworden ist, betreute die Theaterfahrten der Schule und war Schiedsrichter, wenn die 11. Klassen beim Sportfest gegeneinander kickten. Der Verstorbene unterrichtete noch lange Zeit über das Erreichen des Pensionsalters hinaus an der Maximilian-Kolbe-Fach- und Berufsoberschule sowie der Krankenpflegeschule, so dass er schließlich zum ältesten Lehrer in ganz Bayern avancierte: Erst mit reifen 78 Jahren sagte er der Schule Lebwohl.  

Beim ASV Neumarkt fungierte Walter Jahrzehnte lang als Jugendleiter sowie Vereinsarchivar und wurde schließlich in Anerkennung seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. 15 Jahre lang war Baldur Walter ferner als Kreisarchivpfleger ehrenamtlich tätig, wofür er 2010 mit der Landkreismedaille ausgezeichnet wurde.

So war Baldur Walter sowohl für die Maximilian-Kolbe-Fach- und Berufsoberschule als auch den ASV Neumarkt eine Institution. Die Schulgemeinschaft der Maximilian-Kolbe-Fach- und Berufsoberschule trauert um einen engagierten Kollegen, der über lange Zeit hinweg das Schulleben mitgeprägt hat. Unsere Anteilnahme gilt in diesen schweren Stunden seinen Angehörigen. Der Verstorbene hinterlässt seine Ehefrau und vier Kinder.

Das Requiem mit anschließender Urnenbeisetzung findet statt am Freitag, 03. März 2023 um 14:00 h in der Heilig-Kreuz-Kirche, Wolfstein.                            

Text und Foto: Franz Xaver Meyer, StD i. R.