Startseite

Verabschiedung von zwei langjährigen Lehrkräften

Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Zum Vergrößern ins Bild klicken!

An Studiendirektor Wilhelm Lechner, der Wirtschaftswissenschaften und katholische Religion studiert hatte, überreichte Domeier die Pensionierungsurkunde des Kultusministeriums. Nach dem Referendariat unterrichtete der gebürtige Pavelsbacher an Schulen in Rosenheim und Memmingen, bevor im Jahr 1990 die Versetzung in die Heimat klappte. Seit dem Jahr 2002 hatte der 65-Jährige die Fachbetreuungen Wirtschaft und katholische Religion inne. Im Jahr 2007 erfolgte Lechners Beförderung zum Studiendirektor. 

Schulleiter Markus Domeier hob die ruhige, ausgeglichene Art und die besonnenen Ratschläge Lechners hervor. „So ein weiser, älterer Herr war notwendig“, sagte Domeier zu Lechner, der fast drei Jahrzehnte die Neumarkter F0S/BOS mit geprägt hat. 

Auf eigenen Wunsch schied Oberstudienrätin i.BV Ulrike Treutlein aus dem Angestelltenverhältnis aus. Die studierte Diplomhandelslehrerin kam im Jahr 2006 an die Fach-und Berufsoberschule, wo sie die Fächer Wirtschaftswissenschaften und Sozialkunde unterrichtete. „Der faire Umgang mit den Schülern war für Frau Treutlein eine Herzensangelegenheit“, umschrieb Schulleiter Markus Domeier das Wirken Treutleins. Die nun ehemalige FOS/BOS-Lehrerin wird in Zukunft als Lerncoach und Nachhilfelehrerin tätig sein.

Für den Personalrat bedankte sich Oberstudienrätin Charlotte Ripper bei den beiden scheidenden Lehrkräften für die kollegiale Zusammenarbeit und überreichte Geschenke. Mit einem Umtrunk klang die Verabschiedung aus.

Text und Foto: Franz Xaver Meyer, StD i.R.