Startseite

Verleihung der Abschlusszeugnisse

384 junge Menschen erhielten beim Festakt ihre Zeugnisse

Es war keine Abschlussfeier wie sonst in der großen Jurahalle mit Eltern und Angehörigen, sondern in kleinem Rahmen in der Aula der Schule, die dem Anlass gemäß festlich geschmückt war. Auch die Abiturienten hatten sich in Schale geworfen. Alle 19 Abschlussklassen mit insgesamt 384 Jugendlichen – zu den Prüfungen angetreten waren 402 – erhielten nacheinander von Oberstudiendirektor Markus Domeier die Eintrittspapiere für ein Studium.

In 20-minütigem Schnelldurchlauf pro Klasse ging alles über die Bühne. Vor jeder Klasse hielt der Schulleiter nach einem religiösen Impuls dieselbe Ansprache, die er am Schluss wohl auswendig konnte. „Das Fachabitur und Abitur wurde Ihnen trotz Corona in keinster Weise geschenkt. Sie haben ganz regulär Ihre Prüfungen abgelegt und damit eine vollwertige Hochschulreife erworben“, betonte Domeier, der die Abiturienten gleichzeitig auf künftige Herausforderungen einstimmte. Dazu gehören die gigantischen Folgen der Pandemie, der Klimaschutz und die Energiewende. „Die Corona-Krise hat gezeigt, was zählt, nämlich die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Gesundheit und das Glücklichsein und nicht nur Geld und Karriere“, meinte Domeier. Den Absolventen empfahl er, den Weg zu gehen, den sie selbst für den richtigen halten und „nicht einen, den andere erwarten“.

Landrat Willibald Gailler und Oberbürgermeister Thomas Thumann gratulierten mit Videobotschaften. „Sie haben die Chancen ergriffen und die Segel richtig gesetzt“, formulierte der Landrat. Der Landkreis biete gute Perspektiven. „Das Fachabitur oder Abitur sind ein wichtiger Baustein für das künftige Leben“, sagte das Stadtoberhaupt. Für die SMV verglichen Jonas Schmid, Michelle Schönfelder, Fabio Hochsam, Lena Gerber und Marvin Dorn das diesjährige Abitur mit einer Seereise, bei der in Corona-Zeiten heftige Gewitter aufzogen, sodass man zeitweise nicht sicher sein konnte, das Ziel zu erreichen.

Keine Videobotschaften gab es zur Ehrung der Besten. Landrat Willibald Gailler, André Madeisky als Schulreferent des Stadtrates, Fördervereinsvorsitzender Norbert Hofbauer und Kooperationsprofessor Frank Späte von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden erschienen vielmehr persönlich.

Bei den Abiturienten stachen bei den einzelnen Ausbildungsrichtungen Technik, Wirtschaft und Soziales die Leistungen heraus von

  • Jakob Semmler aus Beilngries mit einem Notenschnitt von 1,35
  • Thomas Guttenberger aus Pilsach (1,57)
  • Schiromi Mackenstein aus Berngau (1,60) 

Beim Fachabitur glänzten besonders

  • Martin Schmidt aus Neumarkt (1,15)
  • Sebastian Wittl aus Hohenfels (1,42) 
  • Christina Niebler aus Lauterhofen (1,57) 

Sie alle erhielten einen 100 €-Schein vom Förderverein der Schule. Jakob Semmler bekam zudem den Preis der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden für die beste Seminararbeit („Funktionsweise künstlicher neuronaler Netze anhand von feedforward-Netzen und der Erkennung handschriftlicher Zahlen“) zuerkannt.

Für ebenfalls herausragende Notenschnitte wurden mit Geldpreisen des Fördervereins, der Raiffeisenbank und der Sparkasse geehrt: Yannick Nägelein (Postbauer-Heng), Antonia Bauer (Velburg), Celine Belzl (Pyrbaum), Tobias Kremb (Lupburg), Deborah Pfindel (Mühlhausen), Anna Seger (Postbauer-Heng), Fabian Richthammer (Neumarkt), Judith Staudigl (Breitenbrunn), Julian Engl (Dietfurt), Shauna Lay (Beilngries), Rebekka Walter (Freystadt), Alexander Hammer (Hohenfels), Annalena Endres (Lauterhofen) und Christian Hollmayer (Hohenfels). Michael Wegerer und Norman Braun nahmen von Stadtrat André Madeisky Buchpreise der Stadt Neumarkt in Empfang.

Als Beste in der fachpraktischen Ausbildung wurden die Leistungen von Madlen Tischner (Berngau) für die Wirtschaft, Niklas Kunzmann (Feucht) in der Ausbildungsrichtung Technik und Amelie Scharbauer (Velburg) im Sozialzweig mit Geldpreisen gewürdigt.

Text und Fotos: Franz Xaver Meyer, StD i.R.

  • Würdiger Rahmen

  • Walk of Fame - coronabedingt heuer etwas anders

  • Unsere Besten

  • Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft!